PORTRÄT
Richard Hall
Ich bin britisch-schweizerischer Doppelbürger mit Wohnsitz in Zürich. Ich bin in Gloucester in Südwest England geboren und aufgewachsen. Meine Hochschulausbildung absolvierte ich an der Oxford University und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, wo ich Fremdsprachen studierte. Nach dem Studium erlernte ich das Übersetzerhandwerk in zwei sehr unterschiedlichen Organisationen: bei DaimlerChrysler in Stuttgart und beim Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission in Luxemburg. Anfang 2001 zog ich als angestellter Übersetzer der Swisscom Group nach Bern. Ende 2001 wechselte ich nach Zürich zu Swiss Re, wo ich während mehr als fünf Jahre als Übersetzer und Redaktor tätig war. Während dieser Zeit erweiterte sich meine Arbeit von der reinen Übersetzung zu einem wesentlich breiteren Spektrum, vom Texten über Redaktion bis zur Koordination von Grossprojekten wie dem Geschäftsbericht des Konzerns und anderen Publikationen für Direktion und Geschäftsleitung. Im Jahr 2005 erwarb ich an der London School of Journalism ein Diplom in Subediting & Design, und im Oktober 2006 gründete ich meine eigene Firma, MOTIF Executive Communications.

Lebenslauf



Veronika Hall Abraham
Ich bin ungarisch-kanadisch-schweizerische Dreifachbürgerin, aufgewachsen in Szeged (Ungarn) und Toronto (Kanada). Meine Hochschulausbildung absolvierte ich an der Queen's University in Kingston, Kanada, und der Universität Heidelberg, wo ich Geschichte studierte. Nach Aufenthalte in Lörrach, London, Luxembourg und Budapest bin ich 2002 nach Zürich umgesiedelt. Gearbeitet hatte ich im Verkauf (Lucien Schweitzer), in der Beratung (CANOR International), bei einem Hedge Fonds (RMF/Man Investments) und bei einer Privatbank (Credit Suisse), bevor ich 2015 eine Teilzeitstelle bei MOTIF angenommen habe. Mit der Zeit entwickelte sich meine Tätitgkeit vom Projekt-Management und Administration im Hintergrund hin zum Verkauf und Englisch-Lektorat mit Kundenkontakt. Da in der Geschäftswelt vermehrt Texte auf Englisch verfasst werden, wächst auch die Nachfrage nach (englischen) Lektoratsdienstleistungen. Diese Arbeit verlangt nicht nur Präzision, sondern auch die Fähigkeit, auf Mundart deutlich (aber diplomatisch) kommunizieren zu können. Ich habe Freude daran, neue Kunden kennenzulernen und mich mit ihrem jeweiligen Geschäft vertraut zu machen, seien es Programmierer oder Politikwissenschaftler, Hersteller von Whiskey oder Ventile, oder Erfinder von Marken oder Robotern. Schweizer Unternehmen haben der Welt viel zu bieten, und ich freue mich, meinen Teil dazu beitragen zu können, dass die Welt davon erfährt.